Auf der deutschen Ostseeinsel Fehmarn ist das ganze Jahr über einiges los. Besonders für Wind- und Kitesurfer hat sie  sich zu einem wichtigen Hot Spot etabliert.  Die Orther Reede ist speziell für Speedsurfer das Eldorado schlechthin - Ein starker Wind mit einer durchschnittlichen Windstärke 5 und kaum zu verzeichnende Wellen, sind die prägnanten Kennzeichen des Gebiets. Auch dieses Jahr finden im September wieder die Deutschen Meisterschaften im Speedsurfen statt. Speedsurfen verlangt sowohl den Surfern als auch dem genutzten Material absolute Höchstleistungen ab.

Mit Grenzgeschwindigkeiten von über 80 km/h  heizen die Sportler auf vorher abgesteckten Bahnen, die parallel zum Strand verlaufen, entlang. Ein Rennen im Speedsurfen dauert 90 Minuten. Es zieht sich relativ lange, da die Surfer einen ausreichend großen Abstand einhalten müssen, um Gefahren aufgrund der hohen Geschwindigkeit zu vermeiden. Jeder Surfer ist mit einem GPS-Gerät ausgestattet, welches die exakte Strecke sowie die Zeit misst. Am Ende des Wettbewerbs werden die Geräte abgegeben und nach einem gängigen Punktesystem ausgewertet, wonach dann der Deutsche Meister ermittelt werden kann. Es starten rund 50 Teilnehmer bei dem Event auf Fehmarn in Orth. 

Falls Sie als Gastfahrer einmal Ihre maximale Geschwindigkeit austesten möchten, können Sie sich ein GPS-Gerät beim Veranstalter ausleihen und gegen eine kleine Gebühr die Strecke befahren. 

Ob als Zuschauer vom Strand aus oder sogar mittendrin als Starter - dieses hochkarätige Event mit den waghalsigen Geschwindigkeiten wird Sie garantiert begeistern!