Die schöne Insel Fehmarn gilt als beliebtes Urlaubsziel und ist die drittgrößte deutsche  Ostseeinsel. Die verschiedenen Orte bestechen alle mit ihrem ganz eigenen Charme und sind allesamt einen Abstecher wert, um die Insel besser kennenzulernen. 

Ganz im Norden Fehmarns befindet sich Puttgarden. Das kleine Dorf besitzt einen großen Fährhafen und stellt die Verbindung von Deutschland und Dänemark her. Puttgarden gilt als das "Tor zum Norden" 

Als größte Stadt auf Fehmarn hat sich Burg etabliert - hier lebt auch rund die Hälfte aller Inselbewohner. Die Stadt ist sehr hübsch anzusehen mit ihren Backsteinhäusern und den alten Gassen mit Kopfsteinpflaster. Hier befindet sich übrigens auch das größte Haiaquarium Europas. Genießen Sie das rege Treiben am Hafen und das maritime Flair, das hier vorherrscht.

In Wallnau erwartet Sie ein wunderschönes Naturschutzgebiet - das "Wasservogelreservat Wallnau". Aussichtstürme und kleine Beobachtungsverstecke ermöglichen die Beobachtung der Vögel aus unmittelbarer Nähe. Hier in Wallnau befindet sich außerdem ein wunderschöner Campingplatz.

Den Ort Petersdorf sieht man aufgrund der Kirchturmspitze der St.-Johannis-Kirche schon von weitem. Die 62 Meter hohe Kirche, die den Seefahrern als Orientierungspunkt dient, sieht man schon 20 Meilen vom Meer aus. 

Den schönsten Leuchtturm der Insel Fehmarn finden Sie in Staberhuk, wo er die südöstlichste Spitze der Ostseeinsel kennzeichnet. Wandern Sie hier an der rauen Steilküste entlang und lassen sich vom Wind ordentlich den Kopf freipusten. 

Ganz im Süden Fehmarns befindet sich die Landzunge des Ortsteils Wulfener Hals. Hier wurde neben einem der schönsten Golfplätze Deutschlands auch einer der besten Campingplätze Europas errichtet. Des Weiteren hat sich am Wulfener Hals ein sehr beliebtes Surfrevier etabliert. Zu der einen Seite ist das Gebiet vom Binnensee umgeben, zur anderen liegt die Weite der Ostsee. 

Auch die Orther Bucht ist ein Magnet für Anfänger und Profis des Surfsports. In diesem Ort können Sie entspannen und den hektischen Alltag vergessen - Segelboote schaukeln am kleinen Hafen und ein Kutterrestaurant  lädt zu maritimen Spezialitäten ein. 

Direkt neben der bekannten Fehmarnsundbrücke befindet sich das gleichnamige Dorf Fehmarnsund. Von hier aus haben Sie einen exzellenten Blick auf die Brücke und zudem liegt hier einer der schönsten Naturstrände der Insel. 

In Burgtiefe findet man ein Kur- und Freizeitzentrum, das sich am Südstrand befindet. Neben einem gepflegten Sandstrand ist hier außerdem ein Spaßbad vorhanden, was ein Vergnügen für die ganze Familie verspricht. 

Wer Urlaub auf der Insel Fehmarn macht, sollte es sich nicht nehmen lassen, ein paar mehr Ortsteile als nur den eigenen zu besuchen. Es lohnt sich ganz bestimmt, denn jede Stadt versprüht einen ganz eigenen Charme und hat seine kleinen Besonderheiten.