Die 45 km lange Halbinsel Fischland-Darß-Zingst wird von den beiden schönen Städten Stralsund und Rostock umrahmt. Sie erstreckt sich von Graal-Müritz über Ribnitz-Dammgarten bis in die östlichste Ecke, zum Ostseebad Zingst und besteht zum Großteil aus dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Ganz im Süden befindet sich das Fischland mit den wunderschönen Badeorten Ahrenshoop, Dierhagen und Wustrow, den mittleren Kern bildet der Darß, wo die Orte Prerow, Born a. Darß und Wiek a. Darß angesiedelt sind. Bis zum 14. Jahrhundert waren Fischland, Darß und Zingst übrigens noch drei einzelne kleine Inseln, die dann durch den Menschen zusammengeführt wurden.

Die Natur auf der Halbinsel ist einzigartig und zu großen Teilen noch unberührt von Menschen gelassen worden. Wenn Sie gerne Fahrrad fahren, schlagen Sie unbedingt einen der 36 Fahrrad- und Wanderwege ein, die zum Darßer Urwald führen und genießen diese tolle Landschaft mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna. Ein eindrucksvolles Naturschauspiel bietet sich den Bewohnern und Urlaubern im Herbst, vor allem Mitte Oktober, wenn zahlreiche Kraniche die geschützten Boddengewässer vor ihrer Weiterreise nach Afrika und Südeuropa aufsuchen. Um das Spektakel aus nächster Nähe zu betrachten, wurden Beobachtungshütten und Plattformen eingerichtet. Noch mehr Natur und eindrucksvolle Landschaft bietet die Halbinsel im Teil des Darß. Zu jeder Jahreszeit lohnt sich hier ein Spaziergang zum Weststrand, der so urig, wild und romantisch ist, dass er vom Sender Arte zu den 20 markantesten Stränden der Welt gekürt wurde. Umgestürzte Bäume liegen im Wasser sowie an Land und werden ausschließlich von den herrschenden Natureinflüssen bearbeitet.

fishland

Die Prerower Bucht besticht ebenfalls mit ihrem einmalig schönen feinen Sandstrand, der an einigen Stellen bis zu 200 Meter breit ist. Vor allem Camper schätzen die gemütlichen, windgeschützten Plätze zwischen den Dünen für einen entspannten Aufenthalt inmitten der Natur. Ganz typisch vor allem für die Boddenregion und die dazugehörigen Häfen in Dierhagen, Wustrow, Ahrenshoop, Born, Wiek, Prerow und Zingst sind die Zeesbote mit ihren braunen Segeln. Heute können Sie mit an Bord der traditionellen Segelboote gehen und ein bisschen in der alten Seefahrerromantik schwelgen. Wiek und Born erstrecken sich nur zur Seite des Bodden hin und gelten als eher ruhige und idyllische Orte, die mit ihren malerischen Häfen besonders bei Wassersportlern sehr beliebt sind.

Der kleine Fischerort Ahrenshoop ist bei Touristen ebenfalls sehr beliebt und besticht durch seinen Charme, der noch aus Zeiten der damals ansässigen Künstler stammt. Auch heute ist die Kunst in der Künstlerkolonie in Ahrenshoop zuhause und beherbergt zahlreiche Galerien und Ausstellungen, die zahlreiche interessierte Gäste anlocken. Wer etwas Aktivität in seine freien Tage einbauen will, der kann das auf Fischland-Darß-Zingst ebenfalls tun. Reiterhöfe, Wassersportschulen und Beachvolleyballfelder sorgen hier für einen perfekten Mix.

Wer sich in seinem Urlaub für schöne Natureindrücke und kleine malerische Fischerdörfer fernab vom Massentourismus begeistern möchte, der ist auf der idyllischen Halbinsel definitiv genau richtig! Nehmen Sie sich Zeit, die Gegend zu erkunden und schalten Sie inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft einfach mal den Alltag ab und kommen zur Ruhe.