Wenn Sie Urlaub auf der Insel Usedom machen und sich auch nur ein wenig für Geschichte und Technik interessieren, sollten Sie unbedingt das Historisch-technische Museum in Peenemünde besuchen. Der Ort des Informationszentrums ist ebenfalls ein  Teil der historischen Bedeutsamkeit des Standorts - das Museum befindet sich im alten Kraftwerk der damaligen Heeresversuchsanstalt. Themenschwerpunkt ist die Dokumentation des Verlaufs und der Geschichte der deutschen Raum- und Luftfahrt.

Die  Aufgabe der Heeresversuchsanstalt lag vordergründig darin, die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Technik zu optimieren, um neuartige Waffen für das Militär während des Krieges zu entwickeln und hieraus die militärische Überlegenheit zu demonstrieren. Von 1936 bis 1945 arbeiteten Fachleute miteinander und trugen ihr hochspezialisiertes Wissen zusammen, um Flugbomben und Raketen im Auftrag des Militärs zu erforschen Die Heeresversuchsanstalt galt zu ihrer Zeit als eine der modernste Technologiezentren weltweit. 

Die Ausstellung, die insgesamt  auf 5000 Quadratmetern zu sehen ist, dokumentiert ebenfalls, dass tausende Häftlinge und KZ-Insassen bei der Errichtung der Anstalt sowie dem Bau von Waffen beteiligt und nicht selten ihr Leben dort verloren haben. Zeitzeugeninterviews, Originalteile, Zeitungsberichte und Dokumentationsfilme unterstützen die anschauliche Vermittlung von dem geschichtlichen Material. Neben der Kriegszeit wird in einem weiteren Ausstellungsabschnitt auch die Raketenentwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg, also zur Zeit des Kalten Krieges, dokumentiert.

Das Museum gilt zudem auch als Begegnungs- und Kulturstätte auf internationaler Ebene und bekam für friedensfördernde Aktivitäten das Nagelkreuz von Coventry verliehen. Neben der dauerhaften Ausstellung finden hier  dementsprechend auch immer wieder Vorträge, Lesungen, Konzerte und sonstige Veranstaltungen statt.

In Peenemünde erfahren Sie unglaublich viel über das verhängnisvolle Zusammenspiel von Wissenschaft und Technik und bekommen einen interessanten Überblick über die historische Entwicklung und die Bedeutung von militärischer Präsenz im Zweiten Weltkrieg und den Jahren des Kalten Krieges.