Das Maritime Simulationszentrum Warnemünde gehört zur Hochschule Wismar und gilt als eines er modernsten Zentren der Welt. Die Einrichtung dient dazu, das Seefahrerpersonal, vor allem die Schiffsoffiziere aus- beziehungsweise weiterzubilden. Außerdem ist die Einrichtung zentraler Bestandteil der studentischen Ausbildung  zum Schiffsoffizier. Das Simulationszentrum Warnemünde bietet die idealen Voraussetzungen für die Entwicklung und Forschung der Themenschwerpunkte Schiffsführung, Schiffsmaschinen und den Seeverkehr.

Nicht nur Technikbegeisterte werden hier ihren Spaß haben - es lohnt sich definitiv die drei Simulationsbereiche anzusehen und nachzuvollziehen. Es gibt den Schiffsführungssimulator (SHS), den Schiffsmaschinensimulator (SES) und den Simulator für Verkehrzentralen (VTSS).

Die weltweit einmalige Besonderheit des Maritimen Simulationszentrums ist die Möglichkeit,  eine gemeinsame Simulation des nautischen und technischen  Schiffsbetriebes unter der gleichzeitigen Einbeziehung der Unterstützung durch die Verkehrsleitzentralen von der Landseite aus.

Beispiele für einige Abläufe, die hier gezeigt und trainiert werden, ist das Ein- und Auslaufen von Schiffen in den Hafen, Störfälle bei verschiedenen Manövern und der Betrieb in der Deutschen Bucht. Es wird empfohlen, sich vor einem Besuch des Zentrums anzumelden.