Das beliebte Ostseebad Grömitz ist mit seinen zahlreichen sehenswerten Attraktionen zu einem richtigen Besuchermagnet für viele Ostseeurlauber geworden. 

Ein paar Dinge sollten Sie sich während Ihres Aufenthalts auf keinen Fall entgehen lassen. Besonderer Anziehungspunkt ist, wie in vielen Urlaubsorten am Meer,  natürlich die Strandpromenade. Drei Kilometer Länge misst die abwechslungsreiche Meile in Grömitz, die neben den klassischen Attraktionen wie Spielplätzen, dem reichhaltigen kulinarischen Angebot, Grünflächen und Boutiquen auch noch mit interessanten Kunstwerken ausgestattet ist. Ganz besonders für die Promenade in Grömitz ist der "Grömitzer Walk of Fame" - eingelassene Messingplatten in die Pflasterung, 

Sehenswert ist außerdem der Traditionssegler "Norden", der im Yachthafen liegt und für die Kleinen als Piratenschiff zur Verfügung steht. Abends lädt das Schiff zu Sundowner-Touren ein. 

Grüne Oase und Erholungsmekka ist der Kurpark, der sich mitten in Grömitz befindet und ein wertvolles Stück Natur für Urlauber und Einheimische darstellt. Ein Teich, Sitzmöglichkeiten und die dichten Bäume und Sträucher lassen den touristischen Trubel schnell vergessen. 

Ein unvergessliches Erlebnis wartet am Ende der Seebrücke auf Sie - eine Tauchgondel nimmt die Neugierigen mit in die Unterwasserwelt der Ostsee. Fachkundige Begleiter erzählen Ihnen allerhand wissenswertes über den Lebensraum Ostsee, ihre Bewohner und die Schutzbedürftigkeit des Meeres. 

Um sich einen tollen Überblick über das gesamte Geschehen zu machen, sollten Sie unbedingt den Aussichtsturm am Lensterstrand in Grömitz aufsuchen. Der zwölf Meter hohe Turm bietet Ihnen einen tollen Blick über die Ostsee, den weitläufigen Strand und die Stadt Grömitz. Wem Treppensteigen fürs Runterkommen zu langweilig ist, der nimmt die Tunnelwendelrutsche und saust so wieder hinunter. 

Grömitz bietet etliche kleine sehenswerte Dinge für seine Urlauber - Augen auf und Ausprobieren lautet hier die Devise.