Die Spielkartenfabrik in Stralsund ist eine Mischung aus aktiver Werkstatt und Museum, in der die Besucher einiges zu sehen und erleben bekommen. Beheimatet ist die historische Herstellungsstätte in einem alten Backsteingebäude direkt in der Altstadt. 

Früher war das Geschäft mit der Produktion von Spielkarten für die Hansestadt Stralsund äußerst lukrativ. Knapp 200 Jahre lang florierte das Geschäft mit den vor Ort hergestellten Karten, die damals in die ganze Welt verkauft wurden. Zahlreiche historische Spiele, Strategiekarten und tolle Motive aus längst vergangenen Zeiten kann man hier bestaunen. Anhand der Karten lässt sich auch wunderbar nachvollziehen, wie sich die Druck- und Herstellungstechniken im Laufe der Jahre immer wieder verändert und angepasst hat. 

Aber die Spielkartenfabrik lebt auch heute noch ihre lange Tradition und animiert ihre Besucher gerne dazu, doch selbst einmal kreativ zu werden. Probieren Sie sich selbst darin aus, sich Spiele auszudenken, Kartentricks und Strategien zu entwickeln und die entsprechenden Motive für die Karten zu kreieren. Die einfallsreichen, gelungenen und anschließend handgefertigten Ideen werden übrigens auch sehr erfolgreich verkauft. 

In den historischen Werkstätten stehen Ihnen hierfür nicht nur die benötigten Geräte und Materialien zur Verfügung, sondern auch die zuständigen Betreuer der Spielkartenfabrik. Anders als andere Museen darf sie also zu Recht als aktives und arbeitendes Museum bezeichnet werden, das die Verbindung zur heutigen Zeit mit Eigeninitiative aufrecht erhält. Die Verknüpfung von Tradition und moderner Technik wird hier in der Produktion sehr schön vereint und umgesetzt. 

Die Arbeitsbedingungen und die damals zur Verfügung stehenden  Mittel werden noch genau so eingesetzt, sodass der Eindruck vermittelt wird, man befinde sich in einer historischen Produktionsstätte für Spielkarten.  

Wer besonders großes Interesse an der Herstellung von jeglichen Spielkarten aber auch allgemein am Buchbinden, Drucken und der Typografie hat, der kann am Wochenende einen der spannenden Intensivkurse belegen, die sich mit eben diesen breiter gestreuten Themengebieten beschäftigen.

Also kommen Sie ruhig mal vorbei in der noch immer aktiv arbeitenden Spielkartenfabrik in Stralsund und schauen Sie den Arbeitern dort über die Schulter oder probieren Sie sich selbst aus.