Besonders gut lernt man seinen Urlaubsort kennen, wenn man möglichst viel von der Umgebung auf eigene Faust erkundet. Sylt hat die perfekte Größe, um sich mit dem Fahrrad einen tollen Überblick über die Insel zu verschaffen und sich auf eine aufschlussreiche Tour von Norden nach Süden zu begeben.

Fahrradfahren auf Sylt ist ein schönes Erlebnis, noch schöner, wenn man bei Rückenwind Kilometer um Kilometer zurücklegen kann. Beachten Sie auf der Insel aber unbedingt, dass Sie auf dem Rückweg bei Gegenwind an Ihre Grenzen kommen könnten und planen Sie die Route unter Berücksichtigung des Windes.

Die Tour startet in List im Norden von Sylt und führt zuerst zum Ellenbogen der Insel. Der Radweg am Lister Ellenbogen führt rund um die Wattenmeerbucht Königshafen, die zum Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gehört und nicht betreten werden darf. Dem Weg folgend, gelangt man zum Hafen von List und kann nebenbei tolle Eindrücke aus der Tierwelt gewinnen. Zu den Seiten werden Sie zahlreiche Vögel und Schafe entdecken können. Der nächste Abschnitt führt über die Listlandstraße, bis es eine Gabelung nach rechts gibt. Anschließend geht es durch eine wunderschöne Heidelandschaft, die übrigens vor allem im August aufgrund des lila blühenden Heidekrauts toll anzusehen ist. Wenn der Listlandweg wieder auf eine Straße trifft, können Sie einen kleinen Abstecher zum Grand Plage machen, der als einer der schönsten Strandabschnitte gilt. Anschließend geht es durch Kampen, der Ort, der als Heimat für die Schönen und Reichen gilt. Verweilen Sie hier etwas und besuchen das Rote Kliff und die Uwe-Düne.  Weiter geht´s nach der Pause Richtung Süden nach Wenningstedt, wo Sie auf den Klippen bei Gosch eine Stärkung zu sich nehmen können. Hiernach führt der Radweg in den größten Ort der Insel, nach Westerland, der mit einer hübschen Strandpromenade besticht. Dem Radweg folgend, gelangt man über Rantum anschließend zum südlichsten Ort Sylts, nach Hörnum. Wer mag, kann in der prominentesten Bar der Insel, in der Sansibar, einen Abstecher machen. Falls Sie für den Rückweg zu erschöpft sind, gibt es die Möglichkeit, mit Bussen wieder nach Hause zu kommen und das Fahrrad mitzunehmen. Mit dieser tollen Radtour bekommen Sie den idealen Überblick über Sylt und haben ganz sicher einige unvergessliche Eindrücke gesammelt.