Auf Usedom, der sonnenreichsten Insel Deutschlands, befinden sich drei Orte, die „die kaiserlichen drei“ genannt werden. Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin erhielten den Namen von den Adligen, die zu früherer Zeit hier ihren Urlaub verbrachten.

In allen drei Gemeinden befinden sich beeindruckende Villen, die begehrtesten und beliebtesten waren stets jene an der Promenade mit Blick auf die Ostsee. Wenn Sie die Villen nicht nur von außen, sondern auch von innen betrachten möchten, dann verbringen Sie doch eine oder mehrere Nächte in einem der Hotels, die sich in manchen der Gebäude befinden. Hier stiegen auch schon namhafte Persönlichkeiten ab. 

Das östlichste der drei Seebäder ist Ahlbeck. Der Gemeinde wurde 1852 offiziell erlaubt, Badegäste zu beherbergen. Hier befindet sich die älteste noch erhaltene Seebrücke Deutschlands. Sie ist ein äußerst beliebtes Fotomotiv – nicht zuletzt wegen Loriots Film „Pappa ante Portas“, der einige Szenen darauf drehte. Für diesen Zweck wurde sie wieder weiß angestrichen, damit sie so aussah, wie sie Loriot aus seiner Kindheit in Erinnerung hatte.
Ahlbeck gilt als familienfreundliches Seebad mit feinem Sandstrand. Eine sieben Kilometer lange Strandpromenade verbindet die drei Kaiserbäder miteinander. Sie können Sie also alle zu Fuß erreichen.

Der nächste Ort im Bunde ist Heringsdorf, das auch „Nizza des Ostens“ genannt wird. Die mondäne Gemeinde war das zweite Seebad der Insel – hierher kamen Offiziere, Regierungsräte und prominente Gäste, wie die Schriftsteller Leo Tolstoi und Theodor Fontane und der Komponist Johann Strauß. Und dann waren da natürlich auch noch die Personen, die den drei Orten ihren Namen gaben. Die Mitglieder der kaiserlichen Familie. Sie verbrachten ihre Urlaube gerne in Heringsdorf. Während Ahlbeck die älteste Seebrücke hat, geht der Titel „längste Seebrücke Kontinentaleuropas“ mit 508 Metern an jene in Heringsdorf.
Einige Villen des Ortes sind mittlerweile zu Museen umgebaut und geöffnet worden.

Bansin begann erst 45 Jahre nach Ahlbeck mit der Aufnahme von Badegästen. Es ist das kleinste der drei Kaiserbäder und wurde eigens für den Bäderbetrieb gegründet. Mit seinen hübschen Villen und Hotels und den feinen Restaurants zog es die Leute schon immer an. Unter anderem verbrachte Schauspieler wie Heinz Rühmann hier seinen Urlaub.

Schlendern Sie die Promenade entlang, bestaunen Sie die mondänen Gebäude und Sie werden sich wie ein ein echter Adliger fühlen.